Mafia (Spiel)

Aus Mafia Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mafia ist die Portierung eines Gesellschaftsspiels in Internetforen. Es wird mit zwischen zehn und zwanzig Spielern gespielt und fordert vor allem Kombinationsgabe, Redegewandtheit und starke Nerven.

Beim Mafiaspiel bekommt jeder Spieler eine Rolle und eine Partei zugewiesen. Diese sind nur ihm bekannt und bestimmen, für welche Partei und mit welchen Fähigkeiten er das Spiel bestreitet. Meistens treten beim Mafiaspiel drei Parteien gegeneinander an, die jeweils versuchen müssen, die jeweils anderen Parteien zu eliminieren: Bürger, Mafia, und der Serienkiller. Die drei Parteien unterscheiden sich jedoch stark voneinander.

Die Bürger, die ungefähr zwei Drittel der Spieler stellen, kennen sich untereinander nicht. Sie sind vor allem auf ihre Kombinationsgabe angewiesen, um die Mafia und den Serienkiller zu enttarnen. Der Serienkiller spielt und gewinnt alleine. Er muss überleben, um zu gewinnen, und somit versuchen, unauffällig zu bleiben. Die Mafia stellt ungefähr ein Drittel der Spieler. Alle Mafiosi kennen sich untereinander und besitzen auch ein eigenes Forum, um nachts zu kommunizieren. Sie müssen versuchen, die Meinung der anderen Spieler zu beeinflussen und dabei selbst unauffällig zu bleiben.

Das Mafiaspiel ist in drei Phasen unterteilt - den Tag, an dem über den Lynch abgestimmt werden muss, das Zwielicht, und die Nacht, während derer die meisten Aktionen, inklusive des Kills der Mafia, stattfinden. Je nach Dauer der Phasen dauert ein Mafiaspiel zwischen einer und vier Wochen.