Selfvote

Aus Mafia Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Selfvote bezeichnet man eine Situation, in der ein Spieler seine Stimme auf sich selbst legt. Diese Aktion soll zwar eigentlich anzeigen, dass man nichts zu verbergen hat beziehungsweise die eigene Rolle keine besondere Relevanz für das Spiel besitzt, jedoch wird sie mittlerweile beinahe ausschließlich gebraucht, wenn ein Spieler sich dermaßen in die Ecke getrieben fühlt, dass er die letzte zum Lynch fehlende Stimme auf sich selbst legt. Daher wird ein Selfvote meist als Aufgabe oder Eingeständnis, kein Bürger zu sein, gewertet.

Ein Selfvote ist daher im gegenwärtigen Gebrauch auch keine Strategie im engeren Sinne. Sobald er erfolgt, ist das Spiel für diesen Spieler meist zu Ende.